Spiegel in Wiener Lokal wird umgedreht: Künftig werden Männer beobachtet

Künftig gibt es für die Damen Einblicke in die Herrentoilette.
Künftig gibt es für die Damen Einblicke in die Herrentoilette. ©dpa (Symbolbild)
Einblicke in die Damentoilette gewährte ein venezianischer Spiegel in der Herrentoilette eines Wiener Lokals. Zahlreiche Gäste hatten sich beschwert, abgeschafft wird der Spiegel trotzdem nicht. Aber umgedreht: Ab Jänner können die Damen die Herren beobachten.
Spiegel ermöglicht Einblicke

Wie berichtet haben sich zahlreiche Gäste über den Spiegel beschwert, die Betreiber des Lokals auf der Mariahilfer Straße wollten den Spiegel jedoch nicht entfernen. Die Gratiszeitung “Heute” berichtet am Montag, dass stattdessen der Spiegel im Jänner umgedreht werden soll. Damen hätten so vom Waschbecken aus freien Blick auf die Männer am Pissoir. Mehr als das Gesicht der Herren soll allerdings nicht sichtbar sein.

Spiegel wird im Dezember verhängt

Im Dezember soll vorübergehend ein Vorhang über den Spiegel gegeben werden. Als Grund werden Weihnachtsfeiern genannt. Bei diesen wolle man nicht mehr Öffentlichkeit schaffen, heißt es. Bei dem Spiegel handelt es sich im Übrigen um ein Kunstprojekt. In Zukunft soll ein Schild darauf aufmerksam machen, dass durch ihn von einer Seite hindurchgeschaut werden kann. Bisher war das nicht der Fall.  

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Spiegel in Wiener Lokal wird umgedreht: Künftig werden Männer beobachtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen