Sperre der U1: Fahrplanauskunft zeigt Ersatzlinien

Die U1 wird ab Juli für sieben Wochen gesperrt
Die U1 wird ab Juli für sieben Wochen gesperrt ©Wiener Linien
Langsam wird es ernst: In knapp einem Monat wird die U1 renoviert und wird daher gesperrt. Schon jetzt zeigt die Online-Abfrage Ersatzlinien an, wenn man ein Datum nach dem 7. Juli eingibt.
Sieben Wochen ohne U1

Außerdem steht am Schwedenplatz zwischen 2. und 15. Juli der Infobus der Wiener Linien für alle Informationen zur Verfügung. Der ist speziell für jene gedacht, die ebendort aus dem Flughafenbus vom Urlaub aussteigen und sich nicht sofort auskennen.

Bim und S-Bahn als Alternative zur U1

Als Ersatzverkehr werden die Linie 66 (Oberlaa – Favoritenstraße – Reumannplatz – Quellenstraße – Matzleinsdorfer Platz – Wiedner Hauptstraße – Karlsplatz, Oper) und die Linie 68 (Otto-Probst-Platz – Laxenburger Straße – Südbahnhof – Prinz-Eugen-Straße – Ring – Schwedenplatz) eingerichtet. Zusätzlich werden die Linien 6 und 14A verstärkt.

Die Fahrplanauskunft der Wiener Linien hat alle Ersatzstrecken bereits einprogrammiert.

Am 25. Februar 1978 ging mit der U1 zwischen Karlsplatz und Reumannplatz die erste Wiener U-Bahnstrecke in Betrieb. Nach mehr als 30 Jahren in Betrieb wird die U1 mit einem umfangreichen Modernisierungsprogramm auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sperre der U1: Fahrplanauskunft zeigt Ersatzlinien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen