SP: „Ignoranz der FPÖ nicht verwunderlich“

"Solche Aussagen sind wenig überraschend", sagt SP-LAbg. Nurten Yilmaz
"Solche Aussagen sind wenig überraschend", sagt SP-LAbg. Nurten Yilmaz ©SPÖ-Wien
Laut SP-LAbg. Nurten Yilmaz ist der Verein ZARA "der FPÖ ein Dorn im Auge, da er rassistische Übergriffe aufzeigt."

Für die Wiener SPÖ sind die heutigen Aussagen von FP-Klubobmann Johann Gudenus wenig überraschend: “Wie immer ignoriert Herr Gudenus die Tatsache, dass es ganz eindeutige und transparente Förderkriterien gibt, völlig”, stellt die Integrationssprecherin der roten, LAbg. Nurten Yilmaz fest.

ZARA setzte Bundesgesetz um

Dass der Verein ZARA der FPÖ ein Dorn im Auge ist, scheint für Yilmaz klar: „In seinem Rassismusreport zeigt ZARA rassistische Übergriffe auf. Für die FPÖ ist das offensichtlich ein rotes Tuch. Der Verein leistet jedoch immens wichtige Arbeit und setzt damit übrigens ein Bundesgesetz um. Es ist ja bedauernswerter Weise immer das Gleiche: Die FPÖ stimmt gegen jede Integrationsmaßnahme und alles, was dazugehört. An Integration ist diese Partei offenkundig nicht interessiert, sondern will nur Hetze betreiben. Das ist aufs Schärfste zurückzuweisen“, so die SP-Abgeordnete.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • SP: „Ignoranz der FPÖ nicht verwunderlich“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen