Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Simmering: 18-Jähriger auf Straße erstochen

©APA
Eine Messerstecherei in Simmering forderte ein erst 18-jähriges Todesopfer. Der junge Mann erlag seinen schweren Verletzungen in der Nacht auf Dienstag mitten auf der Straße.
Hier geschah der Mord

Der junge Mann, der in der Nacht auf Dienstag in Wien-Simmering nach mehreren Messerstichen in den Rücken gestorben ist, wurde von der Polizei als der 18-jährige Valmir L. identifiziert. Der Österreicher lebte bis zuletzt bei seinen Eltern im Bezirk Simmering, ein Motiv und mögliche Verdächtige konnten bis Dienstagnachmittag nicht ermittelt werden. Nach der Identifikation wird laut Polizeisprecherin Camellia Anssari das Umfeld des jungen Mannes befragt, um herauszufinden, ob der 18-Jährige Schwierigkeiten hatte und wo er sich häufig aufhielt.

Valmir L. war kurz nach Mitternacht auf offener Straße auf Höhe der Grillgasse 16 mit bis zu zehn Messerstichen niedergestreckt worden, so Anssari. Laut Obduktion waren die Verletzungen im Rückenbereich tödlich, der 18-Jährige starb im Notarztwagen. Anhaltspunkte hat die Polizei bisher nur wenige: Als verdächtig gelten zwei etwa 20 Jahre alte Männer, die von Passanten gesehen wurden, als sie vom Tatort wegliefen.

Meterlange Blutspur

Eine meterlange Blutspur – vermutlich von einer tropfenden Wunde – zog sich von der Grillgasse bis in die querende Lorystraße. Sie könnte von der Attacke bzw. von dem oder einem der Mörder stammen, vermuten die Ermittler. Im Zuge eines Streits könnten sich der oder die Täter verletzt haben. Der Tote hatte keine Dokumente bei sich und konnte nur anhand von Fingerabdrücken identifiziert werden, die der Polizei wegen einer erkennungsdienstlichen Behandlung vorlagen.

Die Exekutive bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, interessant sind vor allem zwei Fragen: Wer hat in der Nähe der Grillgasse 16 am Dienstag ein oder mehrere Messer gefunden? Gab es in der Nacht in dem Bereich auffällige Beobachtungen? Die beiden von Passanten beobachteten Verdächtigen haben angeblich dunkle, kurz rasierte Haare. Einer soll 1,75 bis 1,80 Meter groß sein und mit Jeans sowie einer dunklen Jacke bekleidet gewesen sein. Der andere ist laut Zeugen ungefähr 1,70 Meter groß und war ebenfalls dunkel gekleidet. Hinweise werden vom Journaldienst des Landeskriminalamts (LKA) unter der Telefonnummer 01-31310-33800 (Gruppe Fleischhacker) entgegen genommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Simmering: 18-Jähriger auf Straße erstochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen