Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sightseeing mit der Wiener U-Bahn: Attraktionen entlang der Linie U6

Die Linie U6 ist die meistbefahrene U-Bahnlinie der Stadt.
Die Linie U6 ist die meistbefahrene U-Bahnlinie der Stadt. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner
Zahlreiche (Touristen-)Attraktionen in Wien sind bequem mit der U-Bahn zu erreichen. Entlang der Linie U6 sind unter anderem die größte Freitreppe der Stadt, eine von Richard Lugner erbaute Moschee und das Schnapsmuseum zu finden.
Sightseeing mit der U1
Sightseeing mit der U2
Sightseeing mit der U4

Islamisches Zentrum

Das Islamische Zentrum Wien (21., Am Bruckhaufen 3a) wurde von 1975 bis 1979 von Baumeister Richard Lugner im Auftrag des saudi-arabischen Königs Faisal ibn Abd al-Aziz gebaut. Führungen durch die Moschee sind grundsätzlich von Montag bis Donnerstag zwischen 10 und 13 Uhr möglich, eine vorherige Anmeldung ist notwendig. Teilnehmen kann man jedoch nur, wenn man die Kleidungsvorschriften einhält: Verboten sind transparente Kleidungsstücke, ärmellose Oberteile, aufreizende oder enganliegende Kleidung, Bade- und Strandmode.

APA
APA ©APA

U6-Station Neue Donau

 Millennium Tower

APA
APA ©APA

Was haben San Francisco, Rotterdam, Penang, Dubai, Amsterdam und Wien gemeinsam? In diesen Städten gibt es einen “Millennium Tower”. Das Wiener Exemplar war bis zur Fertigstellung des DC Towers das höchste Gebäude Österreichs.

Hotel, Shoppingcenter, Kino und Restaurants finden sich in der zugehörigen “Millennium City“.

U6-Station Handelskai

Müllverbrennungsanlage Spittelau

Schaub-Walzer / PID
Schaub-Walzer / PID ©Schaub-Walzer / PID

Friedensreich Hundertwasser hat in Wien sichtbare Spuren hinterlassen. Und während man kaum eine Chance hat, in das Hundertwasser-Haus zu gelangen, werden durch die von ihm gestaltete Müllverbrennungsanlage auch Führungen angeboten. Bei diesen werden beeindruckende Perspektiven geboten: Man kann durch den Glasboden der Steuerkanzel tief hinab in den riesigen Müllbunker schauen und einen Blick auf die Technik der futuristisch anmutenden Schaltzentrale werfen.

U6-Station Spittelau

Volksoper

APA
APA ©APA

Zum Ensemble der Wiener Volksoper gehören über 150 Sänger, 95 Orchestermusiker, 64 Chorsänger und mehr als 100 Tänzer. Seit einigen Jahren gibt es leider – außer für Schulklassen – keine öffentlichen Führungen durch das Gebäude mehr. Nur Mitglieder des Förderkreises können in den Genuss kommen.

Stehplatzkarten für die Vorstellungen sind ab drei Euro erhältlich.

U6-Station Währinger Straße

Stadtbücherei

Seidl
Seidl ©Seidl

Die Hauptbücherei am Gürtel (7., Urban-Loritz-Platz 2a) lockt mit 305.000 Büchern, 106 Benutzer-PCs, 18 Audio- und Videoplätzen sowie kostenlosem W-lan. Im Sommer gibt es auf der Außentreppe – übrigens die größte Freitreppe der Stadt – ein Open-Air-Kino, das Café Oben (2.000 Quadratmeter Dachterrasse) hat aber auch im Winter geöffnet.

Weitere Restaurants mit guter Aussicht über die Stadt finden Sie hier.

U6-Station Burggasse

Westbahnhof

APA
APA ©APA

1858 wurde der Westbahnhof eröffnet. Seitdem hat er sich stark verändert. Die Bahnhofshalle wie wir sie heute kennen wurde 1951 errichtet. Sie steht unter Denkmalschutz und ihre Renovierung wurde 2010 abgeschlossen. Mittlerweile ist der Bahnhof mehr als nur ein Bahnhof, seit dem Bau des Einkaufszentrums ist vielmehr von der  “BahnhofCity Wien West” die Rede.

U6-Station Westbahnhof

Schnapsmuseum

dpa
dpa ©dpa

Das Schnapsmuseum in Wien-Meidling (12., Wilhelmstrasse 19-21) hat keine festen Öffnungszeiten. Einlass und Führungen (Dauer. ca. 1,5 Stunden) sind nur nach Voranmeldung (für Gruppen ab zehn Personen) möglich. Von den Betreibern heißt es, dass ein Besuch mit einer “umfassenden Verkostung” verbunden sei – für Familien also eher weniger geeignet. Der Eintritt kostet 6 Euro.

Eine Liste weiterer ungewöhnlicher Museen in Wien finden Sie hier.

U6-Station Längenfeldgasse
(SVA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sightseeing mit der Wiener U-Bahn: Attraktionen entlang der Linie U6
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen