Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sightseeing mit der Wiener U-Bahn: Attraktionen entlang der Linie U3

Auch einige U-Bahnstationen haben ihren ganz eigenen Charme.
Auch einige U-Bahnstationen haben ihren ganz eigenen Charme. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner
Zahlreiche (Touristen-)Attraktionen in Wien sind bequem mit der U-Bahn zu erreichen. Entlang der Linie U3 sind unter anderem einer der größten Friedhöfe Europas, ein Museum in einer U-Bahnstation und eine Suppenschildkröte, die in einem Flakturm wohnt, zu finden.
Sightseeing mit der U1
Sightseeing mit der U2
Sightseeing mit der U4
Sightseeing mit der U6

Zentralfriedhof

APA
APA ©APA

Nicht direkt an der U-Bahnstation, aber auch nicht zu weit davon entfernt, befindet sich der Wiener Zentralfriedhof. Mit mehr als 330.000 Grabstellen, in denen drei Millionen Verstorbene bestattet wurden, gehört er zu den größten Friedhöfen Europas. Ein Großteil der Gräber ist katholisch, es gibt aber auch eine buddhistische Abteilung, eine evangelische, drei islamische, zwei jüdische, sieben orthodoxe und eine mormonische Abteilung.

Zahlreiche Ehrengräber und ehrenhalber gewidmete Gräber locken viele Touristen an. Führungen über den Zentralfriedhof werden von April bis Oktober täglich angeboten. Eine Voranmeldung ist nötig, die Teilnahme kostet zehn Euro.

U3-Station Simmering
(Umsteigen auf die Straßenbahnlinien 6 oder 71)

Gasometer

AP
AP ©AP

Auch die Wiener Gasometer stellen einen europäischen Superlativ dar: 1899 wurden sie mit dem Gaswerk Simmering als größtes Gaswerk Europas eröffnet. 2001 wurden die Türme revitalisiert und beherbergen nun Wohnungen, ein Studentenwohnheim, ein Kino, ein Einkaufszentrum und eine Veranstaltungshalle. Führungen sind auf Anfrage möglich und kosten im teuersten Fall (zahlreiche Rabattmöglichkeiten werden angeboten) 15 Euro pro Person.

U3-Station Gasometer

Virgilkapelle

APA
APA ©APA

Erst im Zuge des U-Bahnbaus im Jahr 1973 wurde die Virgilkapelle entdeckt und anschließend als Museum in die U-Bahnstation Stephansplatz integriert. Die unterirdische Kapelle entstand um 1250 und gilt als einer der best erhaltenen gotischen Innenräume in Wien. Der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene, für Führungen werden zusätzlich 1,50 Euro fällig. – Vorübergehend ist die Virgilkapelle wegen Renovierungsarbeiten allerdings geschlossen.

U3-Station Stephansplatz

Michaelerkirche

APA
APA ©APA

Vor allem wegen ihrer Gruft, in der bis zu 4.000 Menschen bestattet worden sind, ist die Michaelerkirche in Wien bekannt. 

Die Gruft kann nur im Rahmen von Führungen (7 Euro für Erwachsene, 3 Euro für Kinder) besichtigt werden, Infos zu den Terminen und zur Anmeldung finden Sie hier.

U3-Station Herrengasse

Volksgarten

APA
APA ©APA

Seit 1823 ist der Volksgarten öffentlich zugänglich. Ein besonderer Blickfänger ist der Theseustempel: Dabei handelt es sich um eine verkleinerte Nachbildung des Athener Theseions.

Bei schönem Wetter sind der Volksgarten und der nahe gelegene Burggarten die Anlaufpunkte schlechthin, um mitten im 1. Bezirk etwas Grün zu genießen.

U3-Station Volkstheater

Haus des Meeres

 

APA
APA ©APA

Das Haus des Meeres ist in einem Flakturm aus dem Zweiten Weltkrieg untergebracht. Das Gebäude wurde mehrfach adaptiert, um im Inneren für Tageslicht zu sorgen. Zu den Publikumslieblingen gehören die Haie, aber auch Schildkröte Puppi, die auf einem Markt als Suppenschildkröte verkauft wurde und bereits seit Mitte der 1980er-Jahre im Haus des Meeres lebt. Die Dachterasse bietet einen einmaligen Blick über die Stadt.

U3-Station Neubaugasse

Wasserwelt

GB*6/14/15
GB*6/14/15 ©GB*6/14/15

Die Wasserwelt in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ist eine Wasserkunstinstallation, die aus sieben höchst unterschiedlich gestalteten Brunnenanlagen besteht. 2015 soll die Wasserwelt umgestaltet werden, wer sie noch nicht kennt, sollte ihr unbedingt vorher einen Besuch abstatten.

U3-Station Johnstraße

Einen U-Bahnplan für Wien finden Sie hier.
(SVA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sightseeing mit der Wiener U-Bahn: Attraktionen entlang der Linie U3
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen