Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Siemens Österreich winkt Straßenbahn-Großauftrag in Kiew

Siemens Österreich winkt ein Straßenbahn-Großauftrag in Kiew. Die ukrainische Hauptstadt beabsichtigt bis zum Jahr 2011 100 Straßenbahngarnituren bei Siemens Ukraine zu bestellen. 

Die ukrainische Hauptstadt Kiew beabsichtigt, bei der österreichischen Siemens-Tochter bis zum Jahr 2011 insgesamt 100 Straßenbahngarnituren zu bestellen. Die Geschäftsführerin von Siemens Ukraine, Andrea Raffaseder, gab die prinzipielle Einigung mit den Kiewer Verkehrsbetrieben (Kyivpastrans) am Donnerstag bekannt. Eine schriftliche Vereinbarung soll in Bälde folgen.

Laut dem ukrainischen Wirtschaftsportal “Rynok.biz” sollen die Garnituren in Kiew zusammengebaut werden und zusätzlich in der Ukraine hergestellte Komponenten enthalten. Die ersten zwei bis fünf Straßenbahnzüge werden im Herbst 2008 erwartet, weitere 20 bis 40 Stück sollen im darauf folgenden Jahr geliefert werden.

Die extra für Kiew konzipierten Garnituren sollen drei- oder viergliedrig sein und jeweils Platz für 260, beziehungsweise für 320 Passagiere bieten. Kyivpastrans-Direktor Mykola Lambutskyi nannte keine Summe für das Geschäft.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Siemens Österreich winkt Straßenbahn-Großauftrag in Kiew
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen