Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Serbische Botschafter kehren in EU-Staaten zurück

©AP
Die serbischen Botschafter kehren in jene EU-Staaten zurück, aus denen sie in den vergangenen Monaten aus Protest gegen die Anerkennung des Kosovo zurückbeordert wurden. Dies entschied am heutigen Donnerstag die serbische Regierung, teilte Außenminister Vuk Jeremic in Belgrad mit.

Der Beschluss gilt nur für EU-Länder und nicht auch andere Staaten, die den Kosovo anerkannt haben. Wie aus diplomatischen Kreisen zuvor zu erfahren war, dürfte der Belgrader Schriftsteller Dragan Velikic als Botschafter in Österreich in der ersten August-Hälfte nach Wien zurückkehren.

Pristina (Prishtina) hatte am 17. Februar seine Unabhängigkeit von Serbien proklamiert. Insgesamt haben bisher 43 Staaten den Kosovo anerkannt, darunter 20 EU-Länder (auch Österreich) und die USA. Belgrad erkennt die Unabhängigkeit nicht an. Auch andere Länder, darunter die ständigen Mitglieder im UNO-Sicherheitsrat Russland und China, lehnen die Anerkennung eines unabhängigen Kosovo ab.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Serbische Botschafter kehren in EU-Staaten zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen