Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Selbstbehalte im Gesundheitssystem

SPÖ-Landesvorsitzender Manfred Lackner kritisierte erneut die von der Regierung beschlossenen Selbstbehalte im Gesundheitssystem.

Die Kosten würden dadurch von der Allgemeinheit auf einzelne Personen abgewälzt. Die SPÖ fordert eine nachhaltige Reform des Gesundheitssystems mit dem Ziel, die hohen Qualitätsstandards und die langfristige Finanzierung sicher zu stellen. Für alle Versicherten seien gleiche Leistungen zu gleichen Beiträgen vorzusehen. In dem Zusammenhang seien auch die Selbstbehalte unter Einziehung sozialer Obergrenzen zu harmonisieren.

Die Finanzierung des Gesundheitssystems soll durch Einsparungen – insbesondere im Medikamenten- und Akutbettenbereich – und Strukturreformen unter Einrichtung einer gemeinsamen Entscheidungsstruktur aller an der Finanzierung Beteiligten und Maßnahmen auf der Beitragsseite sicher gestellt werden.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Selbstbehalte im Gesundheitssystem
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.