Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sehen und Gesehen werden an der VS Edlach

Die Volksschüler erlebten wie wichtige es ist gut gesehen zu werden
Die Volksschüler erlebten wie wichtige es ist gut gesehen zu werden ©Michael Mäser
Vergangene Woche erfuhren die Schüler der VS Edlach wie wichtig es ist, im Dunkeln gesehen zu werden.
VS Edlach bei Sehen und Gesehen werden

Dornbirn Im Rahmen des Projektes „Sehen und Gesehen werden“ der Initiative Sicheres Vorarlberg wurden die Schüler der Volksschule Dornbirn Edlach über die Gefahren in der Dunkelheit im Straßenverkehr und die Wichtigkeit von Reflektoren aufgeklärt.

Praxisunterricht im Dornbirner Ried

Mit dem Bus ging es für die Drittklässler der Volksschule Edlach vergangene Woche in den frühen Abendstunden ins Ried. Dort wurden den Schülern, Eltern und Lehrern demonstriert, dass ein Autofahrer oftmals keine Chance hat, einen dunkel gekleideten Fußgänger rechtzeitig zu erkennen – denn erst aus ca. 30 Metern Distanz ist ein Erkennen möglich. Im Gegensatz dazu wurde dann auch ersichtlich, dass Personen, die mit Reflektoren ausgestattet sind, bereits aus einer Distanz von rund 150 Metern sichtbar sind. 

Ausflug mit AHA-Effekt

Die Kinder erhielten so einen eindrucksvollen Blick in die Gefahren im Straßenverkehr und bei Dunkelheit. Ausgestattet mit vielen wichtigen Informationen über das Verhalten und die Vorsichtsmaßnahmen, die auf den Straßen anzuwenden sind, werden die Kinder gewiss in Zukunft darauf achten, ihre Reflektoren zu tragen. Sowohl für die Schüler wie auch die Erwachsenen ein Ausflug mit wichtigem “Aha-Effekt”. MIMA

  • VIENNA.AT
  • Dornbirn
  • Sehen und Gesehen werden an der VS Edlach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen