Schwerer Verkehrsunfall im Bezirk Gänserndorf fordert Todesopfer

Mehrere Feuerwehren standen im Einsatz.
Mehrere Feuerwehren standen im Einsatz. ©pixabay.com (Sujet)
In der Nacht auf Samstag kam ein 26-Jähriger bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Gänserndorf ums Leben. Er prallte mit seinem Pkw gegen einen Baum, das Fahrzeug fing Feuer.

Ein 26-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag bei einem Autounfall in seinem Heimatbezirk Gänserndorf gestorben. Der Weinviertler war laut Polizei mit seinem Pkw in Engelhartstetten gegen einen Baum geprallt, der Wagen geriet in Folge in Brand. Vier Feuerwehren rückten aus, um die Flammen zu löschen. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät.

Pkw prallte im Weinviertel gegen Baum und fing Feuer

Der Mann war alleine im Auto auf der B49 Richtung Hainburg unterwegs gewesen und aus vorerst unbekannter Ursache zwischen Groißenbrunn und Engelhartstetten auf das Bankett geraten. Nach dem Anprall gegen eine Pappel am Straßenrand blieb der an der Front beschädigte Pkw quer zur Fahrbahn stehen und begann zu brennen.

Bei den Löscharbeiten standen die Feuerwehren Engelhartstetten, Groißenbrunn, Marchegg und Markthof im Einsatz, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung mit.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Schwerer Verkehrsunfall im Bezirk Gänserndorf fordert Todesopfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen