AA

Verkehrsunfall sorgt auf A8 für Mega-Stau

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es Dienstagfrüh auf der Autobahn München-Salzburg gekommen.
Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es Dienstagfrüh auf der Autobahn München-Salzburg gekommen. ©Bilderbox
Auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg hat sich Dienstagmorgen gegen 9 Uhr zwischen den Ausfahrten Siegsdorf und Neukirchen ein Verkehrsunfall ereignet. Eine Pkw-Lenkerin wurde leicht verletzt.

Da ein Rumäne zunächst sein Fahrzeug kurzzeitig auf der rechten Fahrspur abstellte, waren alle Fahrzeuge des nachfolgenden Verkehrs gezwungen auf den linken Fahrstreifen auszuweichen und aufgrund der schlechten Erkennbarkeit des „Pannenfahrzeugs” stark abzubremsen. Die Fahrerin eines Mercedes erkannte die Situation zu spät und fuhr auf einen vor ihr befindlichen tschechischen Sattelzug auf. Wie durch ein Wunder wurde sie nur leicht verletzt, sie erlitt diverse Abschürfungen an den Beinen und einen Glas-Splitter im Auge. Alle übrigen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

A8: Rumäne begeht Fahrerflucht

Der Rumäne fuhr, ohne sich um die Unfallbeteiligten zu kümmern, einfach weiter. Wenig später konnte er aber angehalten werden. Noch an Ort und Stelle musste er seinen Führerschein abgeben, so die bayerische Polizei in einer Aussendung. Auch mit einer Anzeige muss er rechnen.Der Sachschaden belief sich insgesamt auf ca. 65.000 Euro.Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge mussten die beiden Fahrstreifen in Richtung Salzburg gesperrt werden. Seit 10.20 Uhr ist die A8 wieder einspurig befahrbar. Gegen Mittag konnten die Aufräumarbeiten abgeschlossen werden. Es bildete sich erheblicher Rückstau, der sich nur langsam auflöste.

 

  • VIENNA.AT
  • Bayern
  • Verkehrsunfall sorgt auf A8 für Mega-Stau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen