Schweizer bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt

Lustenau - Ein 35-jähriger Schweizer ist am Sonntag in Lustenau bei einem landwirtschaftlichen Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt worden.

Der Mann aus Diepoldsau war von einem Förderband mitgerissen und darunter eingeklemmt worden. Der Schwerverletzte wurde wenig später von seinem Vater entdeckt und befreit. Der Mann musste vom Notarzt stabilisiert werden, bevor er mit dem Hubschrauber ins Spital nach St. Gallen gebracht werden konnte, informierte die Polizei.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 7 Uhr. Der 35-Jährige war damit beschäftigt, Tierfutter zu verteilen. Dazu führte er das Futter aus einem Anhänger mit dem Förderband in ein Schafsgehege. Der Verletzte wurde im Schweizer Krankenhaus in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Schweizer bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen