Schwarzfahrer prügelt auf Wiener Linien-Kontrollor am Westbahnhof ein

Am Westbahnhof kam es zu einer Attacke auf einen Kontrollor der Wiener Linien.
Am Westbahnhof kam es zu einer Attacke auf einen Kontrollor der Wiener Linien. ©Wiener Linien/Johannes Zinner (Sujet)
Ein Kontrollor der Wiener Linien ist in der Nacht auf Freitag am Wiener Westbahnhof von einem Schwarzfahrer attackiert und verletzt worden.

Ein 26-jähriger Fahrgast war gegen Mitternacht in einer Straßenbahn am Europaplatz in Wien-Rudolfsheim ohne Ticket erwischt worden. Der junge Mann wollte zunächst einen Teil der Strafe bar zahlen und gab dem 34-jährigen Kontrollor und dessen 43-jähriger Kollegin 30 Euro. Kurz darauf wollte er das Geld wiederhaben und schlug und biss den 34-Jährigen. Die Polizei nahm den Täter schließlich fest.

Passanten eilten Wiener Linien-Kontrollor am Westbahnhof zu Hilfe

Der Kontrollor erlitt durch Schläge Verletzungen an der Nase und bei der Augenbraue sowie einen Bissabdruck an der rechten Schulter, außerdem wurde er von dem Täter gewürgt. Passanten kamen den Kontrolloren zu Hilfe und drängten den Schwarzfahrer von dem 34-Jährigen weg, bis die alarmierte Polizei eintraf.

Der verletzte Wiener-Linien-Mitarbeiter wurde von der Wiener Berufsrettung versorgt und in ein Spital gebracht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Schwarzfahrer prügelt auf Wiener Linien-Kontrollor am Westbahnhof ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen