Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt

Aus einer aktuellen Studie geht hervor, dass rund 600.000 Österreicher regelmäßig pfuschen – in Vorarlberg sind es 25.000.

Am stärksten betroffen von der Schwarzarbeit-Problematik ist die Bauwirtschaft. Für die Sparte Gewerbe und Handwerk ist die anwachsende Schattenwirtschaft ein Job- und Unternehmenskiller. Spartengeschäftsführer Theo Schreiber über mögliche Gegenmaßnahmen:

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.