AA

Schüsse, Schläge und Raub: Gebrauchtwagenkauf in Wien-Penzing wird zum Albtraum

Polizeieinsatz in Wien-Penzing.
Polizeieinsatz in Wien-Penzing. ©APA (Sujet)
Beim Versuch, einen Gebrauchtwagen in Wien-Penzing zu kaufen, wurde ein 30-Jähriger am Sonntag Opfer eines Raubüberfalls, bei dem auch Schüsse abgefeuert wurden.

Ein 30-Jähriger kam am 21. Jänner gegen 19.50 Uhr in Begleitung zweier Freunde nach Wien, um sich einen Gebrauchtwagen, der in einem sozialen Netzwerk zum Verkauf inseriert war, anzusehen. Für den Fall des Kaufes führte der 30-Jährige bereits Bargeld in einer Tasche bei sich.

Raubüberfall statt Autokauf in Wien-Penzing

Als die angeblichen Verkäufer mit einem anderen Fahrzeug in Wien-Penzing vorfuhren, soll einer der drei Tatverdächtigen mehrmals in die Luft geschossen und im Zuge eines Handgemenges dem Opfer die Tasche samt Bargeld entrissen haben. Der 30-Jährige wurde auch mehrfach geschlagen und dabei verletzt.

Wiener Polizei fahndet nach flüchtigen Männern

Ein Tatverdächtiger, ein 38-jähriger algerischer Staatsangehöriger, konnte von dem Opfer und den Begleitern festgehalten werden. Er wurde festgenommen.

Die Suche nach der Schusswaffe blieb erfolglos. Mehrere Hülsen sowie ein Klappmesser wurden aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen laufen, nach den zwei flüchtigen Tatverdächtigen wird gefahndet. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall werden (auch anonym) in jeder Polizeidienststelle und telefonisch unter 01-31310-25100 entgegengenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Schüsse, Schläge und Raub: Gebrauchtwagenkauf in Wien-Penzing wird zum Albtraum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen