Schussabgabe bei Cobra-Einsatz in Kärnten: 20-Jähriger schwer verletzt

Bei einem Cobra-Einsatz in Kärnten wurden zwei Schüsse abgegeben.
Bei einem Cobra-Einsatz in Kärnten wurden zwei Schüsse abgegeben. ©APA
In der Nacht auf Donnerstag wurde bei einem Cobra-Einsatz in Keutschach (Bezirk Klagenfurt-Land) ein 20-jähriger Mann durch zwei Schüsse schwer verletzt. Bei dem Cobra-Einsatz in Kärnten wurde ein 20-jähriger Mann durch zwei Schüsse eines Mitglieds des Einsatzkommandos schwer verletzt.

Bei dem Cobra-Einsatz in Kärnten wurde ein 20-jähriger Mann durch zwei Schüsse eines Mitglieds des Einsatzkommandos schwer verletzt.

Schussabgabe durch Cobra: 20-Jähriger in Kärnten schwer verletzt

Markus Kitz, Sprecher der Staatsanwaltschaft Klagenfurt, bestätigte am Donnerstag eine entsprechende Online-Meldung der "Kleinen Zeitung". Der Mann ist außer Lebensgefahr, berichtete Kitz.

Mann hatte sich auf WC verschanzt und gab an, bewaffnet zu sein

Laut ersten Angaben hatte sich der 20-Jährige in einem WC verschanzt und behauptet, eine Schusswaffe dabei zu haben. Die alarmierte Polizei forderte die Cobra an, bei einem Zugriff war es dann zu den Schüssen gekommen. Der Mann wurde von der bereits anwesenden Rettung versorgt und ins Krankenhaus gebracht, wo er in künstlichen Tiefschlaf versetzt wurde.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Schussabgabe bei Cobra-Einsatz in Kärnten: 20-Jähriger schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen