Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schulbeginn in Wien: Viele Lehrerstellen derzeit nicht besetzt

Viele Lehrer sind in Wien derzeit ohne Job
Viele Lehrer sind in Wien derzeit ohne Job ©APA
In Wien sind nicht alle Lehrerdienstposten besetzt. Mehr als 100 Stellen sind derzeit noch offen. Einen Mangel ortet man im Stadtschulrat jedoch nicht. Für die Sicherheit Schulkinder wird zusätzlich verstärkt gesorgt.
Schulstart in Wien
Wichtige Termine und freie Tage

Insgesamt sind in Wien laut Brandsteidl 22.108 Lehrer beschäftigt. Die Stadt hat derzeit 79 Stellen im Pflichtschulbereich noch nicht besetzt, im AHS-Bereich und bei den berufsbildenden mittleren und höhere Schulen sind es 28. Wobei die Zahlen nicht konstant seien, da laufend Lehrkräfte angestellt würden, wie es hieß.

Der Bedarf werde aber jedenfalls in den kommenden Jahren hoch bleiben, wurde versichert. Die Stadt appelliert aus diesem Grund an Schulabgänger, sich für eine pädagogische Ausbildung zu entscheiden.

Verstärkte Kontrollen auf den Weg zur Schule in Wien

Für die Sicherheit der Schüler wird in und auf dem Weg zur Schule gesorgt. Für sie gibt es zum Beginn des neuen Schuljahres verstärkte Kontrollen. Täglich machen sich in der Stadt rund 220.000 Kinder auf den Weg in die Schule. Eigens eingesetze Beamten sorgen dabei jetzt für die Sicherheit der Kinder. Auf Schutzwegen, auf Zebrastreifen und sogar in Autos wird kontrolliert, ob die Kinder ausreichend gesichert sind.

Rund 50 Schülerlotsen sind im Einsatz. Ein eigener Workshop von der  Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und dem Institut “Sicher unterwegs” wird zusätzlich angeboten.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schulbeginn in Wien: Viele Lehrerstellen derzeit nicht besetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen