Schüsse bei Streit auf Spielplatz in Wien-Floridsdorf

Die Polizei wurde zu einem Streit auf einem Spielplatz in Wien-Floridsdorf alarmiert.
Die Polizei wurde zu einem Streit auf einem Spielplatz in Wien-Floridsdorf alarmiert. ©APA (Sujet)
Am Mittwochabend spielten sich wüste Szenen auf einem Spielplatz in Wien-Floridsdorf ab. Mehrere Personen gerieten aneinander, sogar Schüsse fielen.

Zeugen alarmierten am 15. Juni gegen 20.00 Uhr die Polizei, da es bei einem Spielplatz in der Pastorstraße in Wien-Floridsdorf eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gegeben haben soll.

Auseinandersetzung auf Wiener Spielplatz eskalierte

Aus derzeit ungeklärten Gründen seien eine 23-Jährige und zwei 13-Jährige
in Streit geraten. Im Zuge dessen soll es zu einem Handgemenge gekommen
sein. Nach kurzer Zeit sei der Bruder der 23-Jährigen (22) hinzugekommen
und ebenfalls handgreiflich gegenüber einer der 13-Jährigen geworden.

Weiters soll der 22-Jährige einen 15-Jährigen attackiert haben, der offenbar
versuchte den Streit zu schlichten. Laut Zeugen dürfte der 22-Jährige im Zuge der Auseinandersetzung mit einer Schreckschusspistole zwei Schüsse in die Luft abgegeben haben.

Polizei nimmt 22-Jährigen in Wien-Floridsdorf nach Schussabgabe fest

Der 22-Jährige wurde von den Polizisten vorläufig festgenommen, die Schreckschusspistole sichergestellt. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Die beiden 13-Jährigen, der 22-Jährige und die 23-Jährige wurden wegen des Verdachts der gegenseitigen Körperveletzung angezeigt. Die beiden unmündigen Mädchen wurden durch den Vorfall leicht verletzt und
von einem Wiener Rettungsdienst in ein Spital gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Schüsse bei Streit auf Spielplatz in Wien-Floridsdorf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen