Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schraubstock-Vandale kämpfte gegen Wiener Polizisten

Schraubstock
Schraubstock
Mit einem Schraubstock bewaffnet demolierte ein Dreißigjährige ein Handy-Geschäft - dann schlug er mit dem schweren Gerät um sich, als die Polizei ihn festnehmen wollte.

Am gestrigen Abend gegen 18.55 Uhr warf ein 30-jähriger Mann einen Schraubstock durch das Schaufensterglas einer Filiale eines Mobilfunkbetreibers in der Mariahilfer Straße und betrat durch die zerborstene Geschäftstüre die Filialräumlichkeiten.

Nachdem der Mann dort einen Computermonitor aus der Verankerung gerissen und zu Boden geworfen hatte – und so den akustischen Alarm auslöste – verließ er ohne Beute das Geschäft und flüchtete. Im Zuge einer unverzüglich eingeleiteten Sofortfahndung nahmen die Beamten den 30-Jährigen noch im unmittelbaren Tatortbereich fest.

Doch der Schraubstock-Vandale wehrte sich: Bei der Festnahme wurde einer der einschreitenden Beamten durch den Schraubstock am Knie verletzt.

Mariahilfer Str., 1070 Wien, Austria

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Schraubstock-Vandale kämpfte gegen Wiener Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen