Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schnellfahrer auf Wiener Südosttangente entpuppte sich als Drogenkurier

Ein betrunkener und ein "eingerauchter" Autofahrer beschäftigten am Samstag die Wiener Polizei.
Ein betrunkener und ein "eingerauchter" Autofahrer beschäftigten am Samstag die Wiener Polizei. ©dpa (Sujet)
Am Samstag ist auf der Wiener Südosttangente (A23) ein 23-Jähriger "eingeraucht" angehalten worden - wie sich dann herausstellte, war der Autolenker allerdings nicht nur als Konsument sondern auch als Drogenkurier tätig. Beschäftigt wurde die Polizei am Samstag auch durch einen betrunkenen Autofahrer, der auf der Schmelz in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus einen Unfall mit zwei Leichtverletzten verursachte.

Eine Autobahnstreife hielt am Vormittag den 23-Jährigen an, weil er zu schnell unterwegs gewesen war. Er habe "eindeutige Anzeichen einer Suchtmittelbeeinträchtigung" aufgewiesen sowie auch gleich zugegeben, Cannabis geraucht zu haben und überdies "als Drogen- bzw. Bargeldkurier tätig zu sein", berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger. Der Mann hatte mehrere hundert Euro bei sich, die er laut eigenen Angaben im Begriff gewesen sei abzuliefern. Suchtmittel konnte ein Spürhund nicht aufstöbern.

Fündig wurden die Ermittler dann bei einer Hausdurchsuchung an der Lieferadresse. Es wurden rund 100 Gramm Cannabis und einschlägige Utensilien sichergestellt. Zwei Männer, 20 und 23 Jahre alt, wurden wegen Verdachts des Suchtmittelhandels vorläufig festgenommen. Der Kurier wurde ebenfalls angezeigt und musste seinen Führerschein abgeben, nachdem er eine amtsärztliche Untersuchung auf Fahrtüchtigkeit verweigert hatte.

Betrunkener verursacht Unfall mit drei Autos in Wien

Auf der Schmelz stieß ein 43-Jähriger, der sich betrunken ans Steuer gesetzt hatte, mit seinem Pkw gegen das Heck eines vor ihm fahrenden Wagens, der wiederum gegen das Auto seines Vordermannes gestoßen wurde. Der Unfalllenker hatte laut Polizei 1,34 Promille, ihm wurde der Führerschein abgenommen. Die beiden anderen Lenker wurden leicht verletzt.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Schnellfahrer auf Wiener Südosttangente entpuppte sich als Drogenkurier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen