Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schneechaos in Wien: Kurzparkzonen aufgehoben

Infolge der starken Schneefälle ist es in Wien zu einem regelrechten Verkehrschaos gekommen, berichtet der ÖAMTC. Am Donnerstag wurden zudem erneut die Kurzparkzonen in der Stadt aufgehoben.
Viel Neuschnee erwartet
Heftige Schneefälle in Wien
Schnee in Schönbrunn: Tiere lieben ihn
MA 48 im Dauerseinsatz

Auf allen Zufahrtsstraßen nach Wien gebe es “große Probleme”, die Situation sei “chaotisch”, so der ÖAMTC.

Besonders auf allen Zufahrtsstraßen müsse mit großen Verzögerungen gerechnet werden. So seien auf der A23 in Fahrtrichtung Süden drei LKW vor der gesperrten Ausfahrt Simmering hängen geblieben, auch in Richtung Norden gebe es Staus infolge von hängen gebliebenen LKW bei der Zufahrt Laabergtunnel.

Kurzparkzonen in Wien aufgehoben

Die starken Schneefälle wirken sich für Wiens Pkw-Lenker wieder in Sachen Kurzparkzone aus.

Auch am Donnerstag, den 17. Jänner 2013 wurde die Kurzparkzonenregelung wetterbedingt erneut aufgehoben. Autofahrer müssen keine Kurzparkscheine ausfüllen und werden auch von Strafen geschützt. Somit kann auch in Zonen, in denen normalerweise Parkschein- bzw. Parkpickerlpflicht herrscht, der Pkw kostenlos abgestellt werden.

Unfälle durch Schnee auf Wiens Straßen

Auch auf der Westautobahn A1 komme es laufend zu kleineren Unfällen. In der Innenstadt gebe es wegen der heftigen Schneefälle ebenfalls zahlreiche Staus, so der ÖAMTC. Die gute Nachricht für Autofahrer: Die Kontrollen der Kurzparkzonen in Wien werden am Donnerstag ausgesetzt.

Schneerekorde in Wien

Viel Schnee in Wien ist keine Seltenheit, so berichten zumindest die Statistiken der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). So wurden etwa am 27. Jänner 2005 in der Bundeshauptstadt 30 Zentimeter Neuschnee innerhalb von 24 Stunden gemessen. Ebenso viel waren es am 27. März 1969; nur zwei Zentimeter weniger am 25. Februar 1993.

Die höchste, jemals in Wien registrierte Schneehöhe betrug übrigens 50 Zentimeter – das jedoch liegt schon weit zurück (1941 und 1942).

Interessantes Detail am Rande: Sowohl in der Statistik “Schneemengen in 24 Stunden” als auch bei “Gesamtschneehöhe” gibt es mit dem 27. Jänner 2005 und dem 16. Februar 2005 (23 Zentimeter in 24 Stunden) lediglich zwei diesbezügliche Niederschlagsereignisse, die sich nach 2000 ereignet haben. Punkto “Gesamtschneehöhe” wurde der letzte der insgesamt 28 Messwerte im Jahr 1969 registriert.

Die Top 10 der Schneemengen innerhalb von 24 Stunden:

27. März 1969:      30 cm
27. Jänner 2005:    30 cm
25. Februar 1993:   30 cm
20. Dezember 1981:  27 cm
5.  März 1970:      26 cm
12. März 1958:      25 cm
25. November 1966:  25 cm
24. November 1971:  25 cm
18. Dezember 1975:  25 cm
25. Dezember 1981:  25 cm

 

In ganz Ostösterreich (Wien, Niederösterreich, Burgenland) wird in den kommenden Tagen sehr viel Neuschnee erwartet.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schneechaos in Wien: Kurzparkzonen aufgehoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen