Schmid begrüßt E-Card für Sozialhilfeempfänger

Positiv beurteilt die Vorarlberger Soziallandesrätin Greti Schmid (V) die geplante Einführung der E-Card für Sozialhilfeempfänger sowie die Einbeziehung dieser Menschen in die Sozialversicherung.

Die Kosten sollten aber nicht allein auf die Länder abgewälzt werden. „Wir erwarten uns, dass sich der Bund nicht ganz aus seiner Verantwortung stiehlt,“ sagte Schmid in einem ORF-Interview am Freitag. Von den Sozialversicherungsträgern forderte Schmid günstigere Konditionen für Sozialhilfeempfänger. Die Sozialversicherungsbeiträge sollten dem tatsächlichen Einkommen angepasst sein. In Vorarlberg sind rund 800 Sozialhilfeempfänger betroffen.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Schmid begrüßt E-Card für Sozialhilfeempfänger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen