Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schlägerei zwischen Taxifahrer und Fahrgästen: Anzeige

Nach einer weiteren verbalen Auseinandersetzung kam es dann zu einer Rauferei zwischen dem Taxifahrer und dem Fahrgast, bei der sich beide Männer durch Faustschläge Verletzungen zufügten.
Nach einer weiteren verbalen Auseinandersetzung kam es dann zu einer Rauferei zwischen dem Taxifahrer und dem Fahrgast, bei der sich beide Männer durch Faustschläge Verletzungen zufügten. ©Bilderbox
Eine Schlägerei zwischen einem Taxifahrer und fünf Fahrgästen im Dezember 2012 in Braunau wurde nun von der Polizei aufgeklärt.

In der Nacht zum 23. Dezember 2012 holte ein 31-jähriger Taxilenker eine Gruppe von Jugendlichen bei einem Lokal in Braunau ab. Während der Fahrt machte sich insbesondere ein 17-jähriger Techniker aus Braunau durch das Singen von herab-würdigenden und beleidigenden Texten über den Taxifahrer lustig. Da der Fahrgast trotz Aufforderung durch den Taxifahrer sein Verhalten nicht einstellte, hielt der Taxifahrer im Stadtteil Neustadt an und forderte den unliebsamen Fahrgast zum Verlassen des Taxis auf.

Taxifahrer prügelt sich mit Fahrgästen

Nach einer weiteren verbalen Auseinandersetzung kam es dann zu einer Rauferei zwischen dem Taxifahrer und dem Fahrgast, bei der sich beide Männer durch Faustschläge Verletzungen zufügten. Vier weitere Fahrgäste im Alter von 16-18 Jahren, alle aus Braunau, sollen den Taxifahrer ebenfalls attackiert, festgehalten und durch Schläge und Tritte verletzt haben, was diese jedoch bestreiten. Alle sechs Personen wurden angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich
  • Schlägerei zwischen Taxifahrer und Fahrgästen: Anzeige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen