Schilfbrand in Bregenz

Eine Zigarette war Montag Abend der Auslöser eines Schilfbrandes in Bregenz. Eine Gruppe Jugendlicher saß gegen 18 Uhr am so genannten Bilgeriloch bei einem Lagerfeuer.

Ein 18-Jähriger warf eine noch glimmende Zigarette in den Schilfgürtel, der sofort Feuer fing. Beim Versuch den sich rasch ausbreitenden Brand zu löschen, erlitt eine 20-Jährige Verbrennungen am Fuß und musste ins Spital gebracht werden. Die Feuerwehren Vorkloster und Bregenz brachten die Flammen schließlich unter Kontrolle und löschten das Feuer.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Schilfbrand in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.