Schelling-Produktionsstätte in der Slowakei

Der Vorarlberger Sägemaschinenhersteller Schelling Anlagenbau errichtet eine Produktionsanlage in der Ostslowakei. Die Firma kaufte einen Bauplatz im Industriepark Kechnec an.

Stefan Gritsch, Geschäftsführer von Schelling Anlagenbau, hat laut der slowakischen Tageszeitung „Hospodarske noviny“ einen Vertrag über den Ankauf eines Bauplatzes im Industriepark Kechnec bei der ostslowakischen Stadt Kosice unterzeichnet.

In der ersten Etappe wollen die Österreicher 4 Mio. Euro in Kechnec investieren. Der bisher größte Investor, der sich in Kechnec niederließ, ist Gertrag Ford Transmissions mit einem Investitionsvolumen von 300 Mio. Euro.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Schelling-Produktionsstätte in der Slowakei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen