Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schafe auf der Wiener Donauinsel "mähen" wieder

Die Insel-Schafe sind wieder im Mäh-Einsatz.
Die Insel-Schafe sind wieder im Mäh-Einsatz. ©PID/Christian Fürthner
70 Schafe haben Anfang Mai ihren Einsatz als natürliche Rasenmäher auf der Wiener Donauinsel gestartet.

Die Krainer Steinschafe, die im Sommer 2019 erstmals auf der Donauinsel für die Stadt Wien im Einsatz waren und den Winter im Stall verbracht haben, sind Anfang des Monats wieder an ihren "Arbeitsplatz" zurückgekehrt.

Die natürlichen Rasenmäher wurden für ihren Sommereinsatz gut vorbereitet: Sie wurden geschoren und ihre Klauen gepflegt. Danach kamen die 70 Tiere von ihrem Heimatstall in Lassee in Niederösterreich wieder in den Norden der Donauinsel.

Damit ist die Herde nicht nur vollzählig, sondern sie wurde im Vergleich zum Vorjahr noch vergrößert. Unter den Schafen befinden sich auch viele Jungtiere, die im Winter zur Welt kamen.

Schafe bis Oktober auf der Wiener Donauinsel im Einsatz

Unter Aufsicht eines Schäfers grasen die Tiere am nördlichsten Zipfel der Donauinsel auf verschiedenen Flächen und ersetzten dort die maschinelle Wiesenmahd.

Die Schafe ernähren sich ausschließlich von dem, was die Wiesenflächen zu bieten haben. Nach jeweils rund einer Woche wird der mobile Weidezaun auf eine andere Wiesenfläche versetzt. Auf diese Weise haben die Schafe im Vorjahr in knapp sechs Monaten insgesamt eine Fläche von rund 73.000 Quadratmetern "abgemäht".

Schafe besuchen: Das ist zu beachten

Für alle Menschen, die die Schafe besuchen wollen, gilt:

  • Die Schafe dürfen keineswegs gefüttert werden - das kann den Tieren massiv schaden.
  • Das Fotografieren der Schafe ist natürlich gestattet.
  • In Zeiten von Corona gilt es, den Sicherheitsabstand zu den anderen Besuchern einzuhalten.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Schafe auf der Wiener Donauinsel "mähen" wieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen