Sauerkraut selber machen

Das eigene Kraut schmeckt am besten.
Das eigene Kraut schmeckt am besten. ©Egon Puschnigg u. Gudrun Bender
Auch der OGV Hard lässt diese alte Tradition des Krauthobelns wieder aufleben. Gemüse durch Milchsäuregärung zu konservieren ist eine sehr alte Technik und Tradition.
Sauerkraut selber machen

Unter Anleitung unseres Sauerkrautprofis Walter Kühne erfuhren am Samstagnachmittag, 25. September 2021, über 20 interessierte Krauthobler aus Hard und Umgebung was die Voraussetzungen zum Gelingen der Erzeugung von gutem Sauerkraut sind. Das vergorene Kraut ist ein wertvoller Vitaminspender und die Milchsäurebakterien unterstützen die Heilung und Gesunderhaltung des Magen- und Darmtraktes. Die Sauberkeit ist oberstes Gebot, welche Gewürze man beimengt bleibt jedem selber überlassen. Je nach Geschmack genügt Salz, aber auch Verfeinerungen mit Kümmel, Knoblauch, Lorbeerblätter oder Zwiebeln sind möglich. Walter Kühne hatte für jeden Teilnehmer eine die Gewürzmischung vorbereitet. Selbstverständlich kann auch ein guter Weißwein dazu gemischt werden. Die Teilnehmer erfuhren, dass Kraut einhobeln und einmachen eine faszinierende und einfache Methode ist, das Kraut haltbar zu machen. Eine zum Teil schon vergessene und einfache Konservierungsmethode galt es wieder aufzuleben und zu bewahren. Vielen herzlichen Dank an Walter Kühne mit seinem Team.

Für den Vorstand des OGV Hard
Egon Puschnigg, Schriftführer

  • VIENNA.AT
  • Hard
  • Sauerkraut selber machen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen