Salzburger verursacht schweren Verkehrsunfall in Tirol

Ein Salzburger Pkw-Lenker verschuldete am Dienstag in Tirol einen Verkehrsunfall mit 18 Verletzten. Der Kleintransporter des Salzburgers geriet auf die Nebenfahrbahn und prallte auf einen entgegenkommenden Bus. Drei Personen wurden schwerverletzt.

Eine Kollision zwischen einem Werksbus und einem Kleintransporter mit fünf Insassen hat am Dienstag in Vomperbach (Bezirk Schwaz) 18 zum Teil Schwerverletzte gefordert. Der Kleintransporter eines Salzburgers, geriet laut Polizei in einer scharfen Rechtskurve der Vomper Straße (L222) auf die Gegenfahrbahn und rammte den entgegenkommenden Bus frontal. Drei Personen wurden schwer verletzt, darunter der Buslenker, der mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befreit werden musste.

Zu dem Unfall kam es kurz nach 6.00 Uhr in Fahrtrichtung Westen auf der regennassen Landesstraße. Zwei Insassen des Transporters erlitten schwere Verletzungen. Laut Bezirkspolizeikommando Schwaz befand sich aber keiner der Beteiligten in Lebensgefahr.

Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser in Schwaz und Hall eingeliefert. Die Freiwilligen Feuerwehren Vomp und Schwaz standen mit insgesamt 40 Mann im Einsatz, die Rettung Schwaz war mit drei Notärzten und sechs Fahrzeugen an Ort und Stelle. Die L222 blieb zweieinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.

  • VIENNA.AT
  • Salzburg-News
  • Salzburger verursacht schweren Verkehrsunfall in Tirol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen