Russland will gegen Beschlagnahmungen vorgehen

Russland möchte eine Beschlagnahmung von russischem Eigentum im Ausland nicht auf sich sitzen lassen.
Russland möchte eine Beschlagnahmung von russischem Eigentum im Ausland nicht auf sich sitzen lassen. ©AP (Symbolbild)
Russland will eine Beschlagnahmung von russischem Eigentum im Ausland vor Gerichten weltweit anfechten.
Putin droht mit Vergeltung

"Die Gegner Russlands sollten verstehen, dass sie mit einer großen Anzahl von Fällen vor Gericht konfrontiert werden. Sowohl vor den nationalen Gerichten der Vereinigten Staaten und Europas als auch vor internationalen Gerichten", teilt der Vizechef des nationalen Sicherheitsrates und ehemalige Präsident Dmitri Medwedew auf Telegram mit.

Russische Gazprom: Bisherige Tochter unter Treuhandschaft gestellt

Am Montag etwa hatte der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck die bisherige Deutschland-Tochter des russischen Gasriesen Gazprom, Gazprom Germania, bis Ende September unter die Treuhandschaft der Bundesnetzagentur gestellt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Russland will gegen Beschlagnahmungen vorgehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen