Rotwild attackierte Tiroler bei Fütterung

Bei der Fütterung in einem Rotwildgehege ist am Mittwoch ein Tiroler im Zillertal von einem der Tiere attackiert worden. Der 52-Jährige aus dem Bezirk Schwaz wurde dabei nach Angaben der Polizei so schwer verletzt, dass er von einem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen werden musste.

Der Zwischenfall passierte in Finkenberg im Bezirk Schwaz. Warum die Geiß auf den Tiroler losgegangen war und ihn unbestimmten Grades verletzte, war zunächst unklar.

(APA)

 

  • VIENNA.AT
  • Rotwild attackierte Tiroler bei Fütterung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen