Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Roter Stern ziert ab sofort das Volkstheater

Unter großem Applaus ging das erste Event unter Neo- Direktor Michael Schottenberg am Wiener Volkstheater über die Freiluft-Bühne.

Das neue Logo, ein fünfzackiger, roter Stern, wurde im Beisein des Ensembles und Theaterpersonals weithin sichtbar an der Kuppel des Theatergebäudes montiert. Künftig wird er das Markenzeichen des Hauses sein, und abends beleuchtet „pulsieren“.

Schottenberg: „Verzeihen Sie mir die Platitüde, aber es ist ein Stern aufgegangen über Wien“. Und auch das für Entwicklung und Planung verantwortliche Architekten-Duo Peter Achhorner und Kristof Jarder zeigte sich nach einigen Verschiebungen des unterstützenden Lastwagens zufrieden. Die Form als Logo war bereits vorgegeben, wie Achhorner im APA-Gespräch erzählte. Zur Mehrdeutigkeit des Stern-Symbols meinte er: „Eigentlich ist es ja kein Stern, sondern es sind fünf V’s des Volkstheaters“.

7000 Volt Neon-Hochspannung werden den Stern allabendlich zum „pulsieren“ bringen. Das Zeichen korrespondiert mit einer roten LED- Laufschrift auf einem acht Meter langen Grafikdisplay, das am U-Bahn- Aufgang vor dem Volkstheater angebracht ist. Dort erfährt man ab sofort den abendlichen Spielplan anstelle vom großen Transparent, das in den letzten Jahren vor dem Balkon des Theaters hochgezogen war.

Neuerungen gibt es auch im Inneren des Hauses am Weghuberpark. Gleich nach dem Eingang befindet sich eine Sektbar statt des früheren Bücher-Ecks. Im Zuschauerraum wurden die Akustik-Lamellen ganz nach hinten versetzt, und Fauteuils und Tische in den neu gewonnen freien Raum platziert.

Das Highlight des adaptierten Hauses ist die Rote Bar im ehemaligen Pausenraum, den die Architekten mit einer S-förmig geschwungenen Theke, die rot beleuchtbar ist, versehen haben. In eine Nische wurde eine kleine Bühne gebaut, auf der künftig auch gespielt werden soll.

-> Programm im Volkstheater

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Roter Stern ziert ab sofort das Volkstheater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen