Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rot-weiß-rote Fete Imperiale: Großer Auftritt für Pferde und Promis

Fete Imperiale: Großer Auftritt für kleine Pferde und viele Promis
Fete Imperiale: Großer Auftritt für kleine Pferde und viele Promis ©APA
Eine ausgelassene Ballnacht in Wien ganz im Zeichen Österreichs. Zur Fete Imperiale kamen auch in diesem Jahr wieder reichlich Gäste in die Spanische Hofreitschule. 
Der Ball in Zahlen
Fete Imperiale in Wien

Am Freitag, den 28. Juni ist die “Fete Imperiale” in der Spanischen Hofreitschule in Wien gefeiert worden.Das von Hofreitschul-Chefin Elisabeth Gürtler ins Leben gerufene Charity-Event – der Erlös fließt in den Erhalt der Hofreitschule bzw. in wissenschaftliche Programme der Lipizzanerzucht – zog rund 2.500 Gäste an, darunter auch Promis wie u.a. Ex-Mörbisch-Intendant Harald Serafin, Schauspielerehepaar Christiane Hörbiger und Gerhard Tötschinger, Fußball-Legende Herbert Prohaska, Fußballtrainer Otto Rehhagel sowie Lobbyist Alfons Mensdorff-Pouilly samt Gattin Maria Rauch-Kallat.

Rot-weiß-rote Fete Imperiale in Wien

Die Winterreitschule, die Stallburg und die Sommerreitbahn wurden extra für die Veranstaltung herausgeputzt – und das in den patriotischen Farben rot-weiß-rot. Das hatte einen guten Grund, denn das diesjährige Motto der Veranstaltung lautete “Österreich”. Auch bei der Eröffnung wurde darauf Bezug genommen – sei es durch die rot-weiß-roten Schärpen der Debütantinnen oder die Gesangseinlagen von Tenor Michael Schade, Kammersängerin Ildiko Raimondi und der Wiener Sängerknaben.

Einen großen Auftritt legten die kleinsten Stars der Eröffnung hin: Drei putzige, mit rot-weißen Bändern geschmückte Minipferde, mit denen Raimondi einzog. Die Hausherren selbst, die Lipizzaner, wirkten bei der Eröffnung hingegen nicht mit. Die Mehrheit der edlen Rösser befindet sich derzeit auf Sommerfrische, die Daheimgebliebenen wurden im hintersten Trakt der Stallburg untergebracht. Die Mitternachtseinlage bestreitet Anna F. Zudem wird noch die Grazer Band “The Base” spielen – voraussichtlich mit einem prominenten Mitwirkenden: Schauspieler Michael Ostrowski.

Motte des Abends war Österreich

So manch großen Auftritt legten am Ballabend auch die Gäste hin, die mit Limousinen oder Pferdekutschen auf dem Michaelerplatz vorfuhren. Die meisten wurden chauffiert – einer nahm hingegen die Zügel selbst in die Hand: Life-Ball-Organisator Gery Keszler, der sich persönlich auf den Kutschbock schwang. “Es macht irrsinnig viel Spaß. Am liebsten wäre gleich noch einmal die Runde gefahren”, war er begeistert.

Das Motto der Fete war auch Anlass für so manch einen Promi, sich patriotisch zu zeigen. “Österreich ist einfach einzigartig. Ich würde nie im Leben ausziehen aus Österreich. Ich bin ein stolzer Österreicher”, schwärmte etwa Thaiboxer Fadi Merza. Und Alfons Mensdorff-Pouilly lobte Land und Leute: “Wenn man viel in der Welt herum kommt, dann weiß man erst, wie schön Österreich ist. Wie schön die Menschen, wie anständig die Menschen und wie lieb die Menschen sind und wie schön die Natur ist. Dann ist man wirklich glücklich.”

Fete Imperial zum vierten Mal in Wien 

Groß ist die Freude bei Fußball-Legende Herbert Prohaska, wieder einmal die Hofreitschule zu besuchen: “Ich war einmal mit der Schule, aber es ist lange her.” Pferde zählen zu seinen Lieblingstieren. Früher habe er selbst welche besessen, erzählte er. Unter den feiernden Gästen fanden sich außerdem TV-Moderatorin Arabella Kiesbauer, Schauspieler und Regisseur Peter Weck, Model Carmen Kreuzer, Schauspielerehepaar Barbara Wussow und Albert Fortell, Frank Stronach und Ballerina Karina Sarkissova. Außerdem kamen TV-Koch Johann Lafer, Ex-Skirennläufer Karl Schranz, Schauspieler Friedrich von Thun und Schlagersänger Roberto Blanco.

Die “Fete Imperiale” fand heuer zum vierten Mal statt. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren gab sich das Wetter eher frühlingshaft frisch statt sommerlich heiß. Gürtler zog jedenfalls zufrieden Bilanz: “Ich glaube, die Stimmung ist sehr gut.” Die Planung für die fünfte Ausgabe sind bereits angelaufen. Auch das Datum steht schon fest: Gefeiert wird am 27. Juni 2014.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Rot-weiß-rote Fete Imperiale: Großer Auftritt für Pferde und Promis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen