Robbie Williams über 10-Jahres-Plan, Drogen, Diät und seinen 40er

Zehn Jahre lang will Robbie Williams noch auf Tour gehen
Zehn Jahre lang will Robbie Williams noch auf Tour gehen ©AP
Robbie Williams hat bisher bewusst darauf verzichtet, in den USA eine Karriere zu starten, um dort unbehelligt leben zu können. Das könnte sich aber bald ändern, sagte er in einem Radio-Interview am Sonntag: "Ich möchte etwas in Amerika machen. Vielleicht kommt eine Fernsehshow, ein Film oder ein Musical."
Sein neues Album
Robbie live in Wien
Fulminate Krieau-Show

Als Sänger will Robbie Williams dort allerdings nicht arbeiten, wie er im Ö3-“Frühstück bei mir” mit Claudia Stöckl angab. Er habe genug um die Ohren mit Europa, Australien und Asien, so der 39-Jährige. “Ich habe keine Lust dort ein Album herauszubringen, keine Lust auf Promotion in Amerika oder auf eine Konzerttour dort. Dazu wäre ich dann doch zu faul. Aber ein anderes Feld und dort herumspielen wäre toll.”

Robbie Williams plant noch drei Welt-Tourneen

Als Sänger will er bis zu seinem 50. Geburtstag noch dreimal auf Welt-Tournee gehen: “Danach wird das mein Körper einfach nicht mehr aushalten. Weil er schon während dieser Tour zusammengebrochen ist. Der Rücken, die Knie, die Leiste – alles war kaputt. Also ich werde hart arbeiten und mir mein Herz aus dem Leib singen für die nächsten 10 Jahren.”

Der Sänger über seine Drogen-Vergangenheit

Den “wirklich bösen, bösen” Drogen hat Williams nach früheren Exzessen eigenen Angaben zufolge abgeschworen. “Ich bin nicht so unüberlegt heute. Ich würde sagen, ich bin jetzt wirklich auf dem Weg zu einem Ort, der ‘Mäßigung’ heißt. Aber ich wehre mich mit Händen und Füssen auf dem Weg dorthin, das wird mich wohl ins Grab bringen. Ich bin eben noch immer ein kleiner Wahnsinniger, der sich zudröhnen will. Aber ich bin eben auch ein Papa, und meine Tochter verdient etwas Besseres.”

“Habe eine Suchtpersönlichkeit”

Alkohol habe er etwa seit 13 Jahren nicht mehr getrunken. Allerdings habe er weiter eine Suchtpersönlichkeit. “Ich bin süchtig nach allem, das verändern kann, wie ich mich fühle. Fernsehen, Drogen, Essen, Frauen, Freundschaft, der Computer, das Internet, Kleidung, Bücher, Leben, ich bin einfach danach süchtig, süchtig zu sein.”

Diät vor dem 40er

Auf seinen 40. Geburtstag bereitet Williams sich mit einer Diät vor: Er habe seit etwa sechs Wochen nur Frühstück gegessen und damit sieben, acht Kilos abgenommen.

“Ich möchte den Februar erleben, 40 werden und in guter Form sein. Ich habe das als fixe Idee, sodass ich dann wirklich sagen kann: ‘Ja, es ist total in Ordnung 40 zu werden. Macht euch keine Sorgen!’ Weil ich könnte ohneweiteres der 200-Kilo-Typ sein. Wenn es nicht diesen Druck der Medien gäbe, dann hätte ich wahrscheinlich schon verstopfte Arterien,” so Robbie Williams abschließend.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Robbie Williams über 10-Jahres-Plan, Drogen, Diät und seinen 40er
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen