Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Riesiger Besucherstrom am Nationalfeiertag: Tausende bestaunten das Bundesheer

Groß und Klein besuchten am Nationalferitag in Scharen den Heldenplatz
Groß und Klein besuchten am Nationalferitag in Scharen den Heldenplatz ©APA/HERBERT NEUBAUER
Der Nationalfeiertag hat auch in diesem Jahr wieder Hunderttausende in die Wiener Innenstadt, etwa zum Heldenplatz, gelockt - ob für oder gegen die Wehrpflicht. 800.000 Menschen sollen den Feierlichkeiten heuer beigewohnt haben.
Eindrücke vom Heldenplatz
Angelobung am Heldenplatz
Ministerien&Co. besuchen
Die heutige Kranzniederlegung
Programm am Nationalfeiertag
Überblick zum Tag
Vorbereitungen für den 26.10.
Zur Wehrpflicht-Debatte

Wie schon im Vorjahr wurden nach Angaben des Bundesheeres am Donnerstag und Freitag insgesamt 800.000 Besucher bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag gezählt. Aufgrund des starken Andrangs kam es sogar zu kurzfristigen Netzausfällen.

Großes Interesse an Geräten und Waffen

Als Magnete – vor allem für männliche Besucher jeden Alters – erwiesen sich wieder die technischen Geräte und Waffen. Aber nicht alles am Heldenplatz war in Olivgrün. Es gab auch Obst- und Schmuckstände und jede Menge Luftballons, einzelne trugen Werbebotschaften, eine davon war vom Komitee für die Beibehaltung der Wehrpflicht.

Die Meinungen über die Wehrpflicht waren gemischt, wie das Publikum selbst. Während sich die einen für ein kleines Berufsheer aussprachen, fanden es andere gut, dass es den Wehr- und Zivildienst gibt.

Touristen über den Nationalfertag

Die Touristen, die ebenfalls jedes Jahr am Nationalfeiertag zahlreich anzutreffen sind, zeigte sich von den innenpolitischen Diskussionen in Österreich freilich unbeeindruckt: “Ich kann mit dem ganzen militärischen Blödsinn nichts anfangen, aber interessant, was die an ihrem Nationalfeiertag machen”, meinte etwa eine junge Deutsche.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Riesiger Besucherstrom am Nationalfeiertag: Tausende bestaunten das Bundesheer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen