Riesen-Andrang im Rathaus: Kinder stürmten das Wiener Kinderlesefest

Beim Kinderlesefest kamen Leselustige im Rathaus zusammen
Beim Kinderlesefest kamen Leselustige im Rathaus zusammen ©leisuregroup.at/Ludwig Schedl
Das Schönwetter zieht Kinder scheinbar nicht zur ans Wasser, sondern auch zum geschriebenen Wort: 5.500 kleine Bücherwürmer und Leseratten tummelten sich Samstagvormittag beim ersten Wiener Kinderlesefest im Rathaus. Über 40.000 Gratis-Bücher und zahlreiche prominente Buchliebhaber sind dort noch bis Sonntag zu erleben.
Beim Wiener Kinderlesefest
Mehr zum Event

Ein Riesenerfolg: Das pünktlich zum Schulschluss stattfindende, zweitägige Wiener Kinderlesefest zog allein am Samstagvormittag 5.500 Kinder ins Rathaus, das sich an diesem Wochenende in Wiens größte Bibliothek verwandelte.

Spannung mit Erich Schleyer und Eugen Freund

“Lesen ist wie ein abenteuerlicher Spaziergang in fremde Welten”, erzählte Schauspieler Erich Schleyer Samstagvormittag im Wiener Rathaus von seiner großen Liebe zu Büchern und ist von ihrer Macht überzeugt, für Kinder in allen Ängsten und Nöten Lösungswege anzubieten.

ZIB-Anchorman Eugen Freund, dem Bücher schon seit seiner Kindheit treue Wegbegleiter und seine Passion sind, begeisterte die kleinen Zuhörer auf der Bühne mit grusseligen Gespenstergeschichten. „Als Kind ging ich nie gerne ins Bett. Ich habe mich dann mit einer Taschenlampe unter der Bettdecke versteckt und stundenlang die abenteuerlichsten Geschichten gelesen”, erinnert sich Caritas-Wien-Direktor Michael Landau an seine ersten Begegnungen mit der Bücherwelt und zeigte sich begeistert davon, wie lebendig das Wiener Rathaus an diesem Wochenende mit so vielen kleinen Besuchern ist.

Kostenlose Ferien-Lektüre winkt beim Kinderlesefest

Stundenlang stöberten und schmökerten die Kids in 40.000 Büchern und durften sich ihre drei Lieblingsstücke mit in die Ferien nehmen. „Ein gutes Buch und eine heiße Tasse Kaffee sind wie ein kleiner Urlaub vom Alltag”, outete sich auch café+co International Holding-CEO Gerald Steger als bekennender Bücherfan.

Gemeinsam mit anderen prominenten Leseratten – unter ihnen Kolumnist Niki Glattauer, Journalist Tarek Leitner oder Jugendstadtrat Christian Oxonitsch (S) – erzählte er spannende Leseabenteuer aus seiner Kindheit. „Bücher fördern Kreativität, vermitteln Wissen und machen Kinder zu starken und intelligenten Persönlichkeiten”, so Oxonitsch.

 Am Sonntag geht es im Rathaus weiter

Spannung verspricht auch der zweite Tag des Wiener Kinderlesefestes am Sonntag und verspricht Abkühlung für hitzige Gemüter in den alten Gemäuern des Wiener Rathauses und prominente Bücherwürmer wie Ö3-Lady Claudia Stöckl, Intendant Adi Hirschal, TV-Lady Martina Rupp, Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny, Schauspieler Harald Krassnitzer, Dompfarrer Toni Faber, Autorin Conny Bischofberger, Seitenblicker Christian Reichhold, Soziologe Roland Girtler, Autor Dieter Chmelar, die Bäckerei-Besitzer Doris und Franz Felber, wien live-Herausgeberin Helga Häupl-Seitz, Journalistin Mirjam Jessa und TV-Lady Barbara Rett erzählen spannende Geschichten auf der Bühne.

Das Erste Wiener Kinderlesefest lädt die Kids ein, sich nach zwei Tagen Lesespaß auch kritisch mit ihrer Bücherauswahl auseinander zu setzen. Die jungen Autoren können ihre Buchkritiken online einreichen. Es winken Gutscheine im Wert von 2.000 Euro von den Morawa-Buchhandlungen.

1. Wiener Kinderlesefest
30. Juni bis 1. Juli 2012
10.00 bis 18.00 Uhr
Rathaus Wien
1010 Wien, Lichtenfelsgasse 2

Wer seinem Nachwuchs also Bücher als Freunde fürs Leben ans Herz legen will, kann noch bis Sonntag das Kinderlesefest im Rathaus besuchen.

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Riesen-Andrang im Rathaus: Kinder stürmten das Wiener Kinderlesefest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen