Richard Lugner will Volksbegehren zur Sonntagsöffnung

Richard Lugner hat in Sachen Sonntagsöffnung noch nicht aufgegeben.
Richard Lugner hat in Sachen Sonntagsöffnung noch nicht aufgegeben. ©APA
In Sachen Sonntagsöffnung will Richard Lugner einfach nicht aufgeben. In einem Zeitungsinterview am Sonntag dachte er laut über ein Volksbegehren nach. Bereits im Oktober 2012 hatte er eine Volksbefragung zu dem Thema angeregt - bis jetzt vergeblich.
Hat Lugner ein Schlupfloch gefunden?
AK klagt gegen "Kinomode"
Gewerkschaft gegen Sonntagsöffnung
Lugner zeigt Spar an
Lugner will Volksbefragung
Sonntags in Wien einkaufen

Baumeister und Shopping-Center-Betreiber Richard Lugner denkt im Kampf um die Sonntagsöffnung in der Wiener Lugner-City nun über ein Volksbegehren nach, berichtet die Tageszeitung “Österreich” am Sonntag.

Lugner und die Sonntagsöffnung

Lugner führt seit langem einen Kampf mit Gewerkschaft und Arbeiterkammer um die Öffnung am Sonntag. Zunächst dachte er, dass er mit seinem Angebot der Kinomode ein Schlupfloch gefunden hätte, wurde deswegen aber von der Arbeiterkammer verklagt. Gleichzeitig ist Lugner stets auf der Suche nach Betrieben, die seiner Meinung nach ungerechtfertigt am Sonntag geöffnet haben. So hat er beispielsweise den Spar am Wiener Flughafen angezeigt. (APA/ Red.)

[poll id=”96″]

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Richard Lugner will Volksbegehren zur Sonntagsöffnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen