Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rezept für Kletzenbrot

Frisch und fruchtig schmeckt das Kletzenbrot.
Frisch und fruchtig schmeckt das Kletzenbrot. ©Styria Verlag/ Fotalia
Kletzenbrot, oder Kletzenstöri, wie man vielerorts sagt, ist ein frisches und fruchtiges Brot für die kalte Jahreszeit. Besonders praktisch: Es ist sehr lange haltbar und eignet sich daher hervorragend auch als Geschenk.

Zutaten:

Für die Fülle:

  • 1 kg Kletzen
  • 75 g Rosinen
  • 75 g Aranzini
  • 50 g Zitronat
  • 10 Dörrzwetschken
  • 1 Feige
  • 1 Handvoll gebackene Mandeln
  • 120 g Zitrone (Saft und Schale)
  • ¼ l Rum
  • 2 Handvoll Mehl
  • 1 P Trockengerm
  • 1 große Prise Zimt
  • 1 kleine Prise gemahlene Nelken

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 50 g zerlassene Butter
  • 1/2 P. Trockengerm
  • 1/8 l lauwarme Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Mandeln zum Belegen

Zubereitung:

1) Für die Fülle die Kletzen dämpfen, nach dem Erkalten Stiele und Blütenansätze entfernen, einschneiden (oder durch die Speckscheibe des Fleischwolfes faschieren).Dörrzwetschken und Feigen klein schneiden, alle anderen Früchte, Mehl, Gewürze und Germ untermischen, den Rum und so viel Kletzendämpfwasser dazugeben, dass eine saftige Masse entsteht, und alles durchkneten.

2) Zugedeckt über Nacht stehen lassen. Für den Teig Mehl, Butter, Germ, Milch und Salz zu einem mittelfesten Germteig verarbeiten, ½ Stunde rasten lassen. Den Teig in 4 Teile teilen, durchkneten, vier Laibchen formen und nochmals rasten lassen.

3) Den Teig dünn ausrollen, in längliche, bemehlte oder mit einem Tuch ausgelegte Form legen, die Teigränder über die Form hinausragen lassen und je ein Viertel der Fruchtmasse hineindrücken. Die Teigplatte darüber zusammendrücken und auf ein befettetes Blech stürzen. Striezeln mit Klar bestreichen und mit geschälten Mandeln verzieren.

4) 4 Striezel haben auf einem Blech Platz. Anfangs bei 200 °C und nach ca. ½ Stunde bei 170 °C insgesamt 75 Minuten backen.

weihnachteninooe_coverDieses Rezept stammt aus: Dorothea Forster: Weihnachten in Oberösterreich – Erzähltes & Erlebtes vom Böhmerwald bis zum Salzkammergut, erschienen im Styria Verlag, ISBN 978-3-7012-0149-5

Weitere Rezepte für die Weihnachtszeit finden Sie hier.

 

  • VIENNA.AT
  • Weihnachten in Wien
  • Rezept für Kletzenbrot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen