AA

Rettungshelikopter-Einsatz bei Westliga-Spiel in St. Johann

In St. Johann landete während eines RLW-Spiels ein Rettungshubschrauber.
In St. Johann landete während eines RLW-Spiels ein Rettungshubschrauber. ©Pressefotopongau/MW
Schrecksekunde beim RLW-Spiel zwischen dem TSV St. Johann und FC Hard (1:3) am Samstag: Minuten vor dem Schlusspfiff sackte Hard-Kicker David Schnellrieder zusammen, ein Rettungshelikopter musste am Fußballplatz landen.
Das war die letzte RLW-Runde

In der 85. Minute blieb David Schnellrieder nach einem Kopfballduell im Strafraum liegen. Sofort wurden die Rettungskräfte alarmiert, mit dem Hubschrauber wurde der 19-Jährige in das UKH Salzburg eingeliefert. Wegen der dicken Schwellung am Knie konnte keine genaue Diagnose gestellt werden. Zuerst ging man von einem Schien- und Wadenbeinbruch aus, was sich jedoch nicht bewahrheitete.

Verletzung wohl harmloser als gedacht

Schnellrieder konnte das Spital bereits wieder verlassen und gemeinsam mit der Mannschaft nach Vorarlberg zurückreisen. Details zur Verletzung soll eine Untersuchung beim Spezialisten am Montag bringen.

Der Spieler wurde ins UKH Salzburg geflogen. /Pressefotopongau/MW
Der Spieler wurde ins UKH Salzburg geflogen. /Pressefotopongau/MW ©Der Spieler wurde ins UKH Salzburg geflogen. /Pressefotopongau/MW
  • VIENNA.AT
  • Salzburg-Fußball
  • Rettungshelikopter-Einsatz bei Westliga-Spiel in St. Johann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen