Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rettung des FC Dornbirn sorgt nicht nur für Begeisterung

Die Rettung des FC Dornbirn scheidet die Geister.
Die Rettung des FC Dornbirn scheidet die Geister. ©Knobel
Rettung des FC Dornbirn sorgt nicht nur für Begeisterung

Dornbirn. “Ich habe kürzlich über die Rettung bzw. Sanierung des FC Dornbirn gelesen. Unter anderem wurde erwähnt, dass Spieler bzw. Profispieler die noch einen gültigen Vertrag haben gekündigt und als arbeitslos gemeldet wurden und in weiterer Folge als geringfügige Beschäftigte beim Verein tätig sind und zusätzlich noch eine Aufwandsentschädigung bekommen.

Nachdem unter dem Titel Aufwandsentschädigungen bisher schon vor allem im Fußballbereich (und das im ganzen Land) sehr viel Geld geflossen ist, bedeutet das ein unverständliches Augenzumachen von verschiedenen Behörden und Einrichtungen”, beschwert sich PeterPitscheider.” Hier werden zulasten der Finanz steuerfreie bzw. steuerbegünstige Zahlungen akzeptiert. Auch darf bezweifelt werden, dass die Sozialversicherung in der vollen Höhe durch den Spieler/Verein ihre Beiträge erhält. Vielmehr wird mit Zustimmung des AMS eine solche Konstellation erst möglich”, Pitscheider weiter und erinnert daran, dass jährlich seitens des Bundes, Landes und der Gemeinden laufend Steigerungsraten im Bereich Soziales präsentiert werden.

Etwas anders sieht das Peter Wagner: “Hier vergleichen sie Äpfel mit Birnen und ich befürchte, dass zwischen Herrn Pitscheider und einem anderen Fußballverein ein Nahverhältnis besteht, dass er so gegen den FC Dornbirn schießt”. Thomas Inmann möchte sich aber der Meinung von Herrn Pitscheider anschließen und sieht das ähnlich. Für ihn ist unverständlich, dass der Verein nun schon zum dritten Mal durch Steuergelder saniert und angeblich wieder auf Kurs gebracht wird. “Kann das mit dem bevorstehenden 100-jährigen Bestehen zusammenhängen?”, stellt sich für ihn die Frage. “Zumal an der Vereinsspitze anscheinend nichts geändert und daher sicherlich gleich schlecht weiter gemacht wird. Für mich ist es ebenfalls ein Auswischen und Täuschen, anstelle eines Sanierens des Vereines”, Inmann abschließend.

 

Birkenwiese,6850 Dornbirn, Austria

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Dornbirn
  • Rettung des FC Dornbirn sorgt nicht nur für Begeisterung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen