Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rettung dank Klo-Graffiti

Nach sechsmonatigem Albtraum konnte die Polizei Katina Shaddix aus der Gewalt eines Ex-Freundes befreien, der sie in seinem Truck durch die ganzen Staaten mitgeschleppt hatte.

Der hundertste Hilferuf, eilig an die Klotür einer Autobahnraststätte von Tennessee gekritzelt, brachte endlich Rettung: Am Mittwoch (Ortszeit) verließ die junge Frau (24) das Krankenhaus – mit mehreren Rippenbrüchen und den deutlichen Spuren von Schlägen im Gesicht.

Unzählige Male hatte sie mit einem Filzschreiber, den sie in ihren Strümpfen versteckt hatte, ihre Hilferufe in Toiletten hinterlassen, hatte aus dem fahrenden Truck um Hilfe gerufen. Vergebens. Bis am Freitag endlich ein Putzmann das Gekritzel auf der Toilette an der Autobahn 75 ernst nahm: “Er lässt mich nicht raus. Schlägt mich. Das ist kein Witz” – gefolgt von dem Hinweis “Camion Cannon 383”.

Er rief die Polizei, die den Truck mit Hilfe eines Satelliten-Suchsystems schließlich 500 Kilometer weiter in Dublin (Georgia) lokalisierte. Der Fahrer, der 26-jährige Shannon Jones, wurde festgenommen, die junge Frau kam ins Krankenhaus.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Rettung dank Klo-Graffiti
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.