AA

Reisende Betrüger in Bregenz geschnappt

Am Donnerstag wurden zwei Männer festgenommen, die verdächtig sind, in betrügerischer Absicht minderwertige "Perserteppiche" verkauft zu haben.

In Vorarlberg war dieser Tage Endstation für zwei reisende Betrüger. Beamte der Kriminalabteilung haben einen 22-jährigen und einen 43-jährigen Mann unter dem dringenden Verdacht festgenommen, in den vergangenen Monaten in ganz Österreich angeblich echte, in Wirklichkeit aber minderwertige „Perserteppiche“ verkauft zu haben.

Das kriminelle Duo wurde nach Anordnung der Untersuchungshaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Die Ermittlungen in ganz Österreich sind noch nicht abgeschlossen, gab die Sicherheitsdirektion Vorarlberg bekannt.

Den zwei „fliegenden Teppichhändlern“ wird vorgeworfen, in jüngster Zeit im gesamten Bundesgebiet, insbesondere in Vorarlberg und in der Steiermark zumeist älteren Gutgläubigen in betrügerischer Absicht minderwertige Teppiche teuer verscherbelt zu haben. Außerdem sollen sie unter Vorspiegelung falscher Tatsachen größere Bargeldbeträge – im Einzelfall bis zu 38.000 Euro – herausgelockt haben. Der bisher ermittelte Gesamtschaden wurde mit über 65.000 Euro beziffert.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Reisende Betrüger in Bregenz geschnappt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.