Regelrechter Herointourismus

Herointourismus zwischen dem Ländle und der nahen Ostschweiz: Drei Männer wurden in U-Haft genommen, die unabhängig voneinander Heroin in der Schweiz besorgten und in Bregenz und Dornbirn weiterverkauften.

In einer koordinierten Aktion mehrerer Dienststellen hat die Polizei in Vorarlberg einen Drogenring ausgehoben. Als Hauptverdächtige wurden bereits im Oktober praktisch zeitgleich drei junge Männer in Vorarlberg bzw. am Schweizer Zoll festgenommen. Das Trio versorgte zahlreiche Heroinkonsumenten im Großraum Bregenz-Dornbirn.

Insgesamt geht es um mehr als ein Kilogramm Heroin, das die Vorarlberger im Sommer und Herbst über die Schweiz nach Vorarlberg geschmuggelt haben sollen. Der Transport über die Grenze erfolgte dabei zum Teil per Fahrrad. Die drei Männer wurden in Untersuchungshaft genommen. Die „zahlreichen weiteren Personen“, so die Sicherheitsdirektion, die als Konsumenten in den Fall verwickelt sind, wurden nach den nun abgeschlossenen Ermittlungen auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Regelrechter Herointourismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen