AA

Real - ManU, Arsenal - Bayern im CL-Achtelfinale

Das Bild vom Ergebnis der Probeziehung vom Mittwoch.
Das Bild vom Ergebnis der Probeziehung vom Mittwoch. ©Sky Sports News International
Der neunfache Rekordgewinner Real Madrid bekommt es im Fußball-Champions-League-Achtelfinale mit niemand Geringerem als Englands Rekordmeister und Tabellenführer Manchester United zu tun. Diese Toppartie ergab die am Donnerstagvormittag im UEFA-Sitz in Nyon vorgenommene Auslosung für die erste K.o.-Runde der Eliteliga, die Mitte Februar beginnt.
Bilder der Auslosung

Damit kommt es zu einem Wiedersehen von Real-Superstar Cristiano Ronaldo mit seinem einstigen Arbeitgeber. Als zweiter “Kracher” sticht die Paarung zwischen AC Milan und Topfavorit FC Barcelona ins Auge. Die beiden im Bewerb noch verbliebenen ÖFB-Legionäre haben mit ihren Clubs lösbare Aufgaben erhalten. Österreichs Fußballer des Jahres, David Alaba, trifft mit Bayern München auf Arsenal, sein ÖFB-Teamkollege Christian Fuchs mit Schalke auf den türkischen Champion Galatasaray Istanbul.

Super-Duell Real gegen ManU

“Real Madrid gegen Manchester United – das ist das Match, das die ganze Welt sehen möchte, allerdings erst viel später im Bewerb”, betonte Uniteds Club-Sekretär John Alexander. “Beide Clubs haben eine lange Tradition in diesem Bewerb. Das Jahr, in dem wir Real Madrid geschlagen haben, ist auch das Jahr gewesen, in dem wir das Finale (1968 Anm.) in Wembley gewonnen haben”, wertete Alexander die Auslosung trotz des schweren Brockens als gutes Omen, denn auch 2013 findet das Endspiel im Londoner Wembley-Stadion (25.5.) statt.

Der deutsche Meister Borussia Dortmund, der in der Gruppenphase ohne Niederlage geblieben war und Real auf Platz zwei verwiesen hatte, erhielt mit dem ukrainischen Double-Gewinner Schachtar Donezk einen unangenehmen Konkurrenten. Auch Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge warnte vor dem nächsten Kontrahenten.

Der neue Schalke-Coach Jens Keller meinte, dass es im Achtelfinale “keine leichten Gegner mehr gibt. Aber es ist klar, dass wir eine Chance auf den Viertelfinaleinzug haben, wenn wir unser Leistungspotenzial ausschöpfen können.” Italiens Meister Juventus Turin gilt gegen Celtic Glasgow als klarer Favorit, während die beiden restlichen Partien Valencia – Paris St. Germain und FC Porto – Malaga CF Hochspannung versprechen.

Schiebung bei der Auslosung?

Die Auslosung für die Achtelfinale der Champions League ergab genau die selben Paarungen wie die Probe der Ziehung am Vortag. Nicht in der selben Reihenfolge, aber mit den gleichen Heimrechten für die Teams, wie diverse Medien am Donnerstag berichteten. Bereits Stunden vor der Auslosung kursierte ein Bild mit den exakten Paarungen im Internet.

Das Bild vom Ergebnis der Probeziehung vom Mittwoch.
Das Bild vom Ergebnis der Probeziehung vom Mittwoch. ©Das Bild vom Ergebnis der Probeziehung vom Mittwoch. /Quelle: Sky Sports News International

Die Wahrscheinlichkeit eines solchen Zufalls liegt mathematisch nahe bei Null. Die Ziehung war laut Eurosport aber auf jeden Fall live. Zudem scheinen die besonders attraktiven Paarungen im Achtelfinale auch gegen eine Manipulation seitens der UEFA zu sprechen. Die Paarungen Real Madrid gegen Manchester United, FC Barcelona gegen AC Milan und FC Bayern München gegen Arsenal London hätten die Verantwortlichen des Europäischen Fußballverbandes sicher lieber erst zu einem späteren Zeitpunkt der Champions League gesehen. Von der UEFA gibt es noch keine Stellungnahme.

(APA/VOL.AT)

  • VIENNA.AT
  • Real - ManU, Arsenal - Bayern im CL-Achtelfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen