Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Rauchersheriff" zeigte Kantine im Wiener Landesgericht an

Der Streit zwischen Rauchern und Nichtrauchern ist einmal mehr entbrannt
Der Streit zwischen Rauchern und Nichtrauchern ist einmal mehr entbrannt ©APA (Sujet)
Es gibt militante Nichtraucher - und dann gibt es den "Rauchersheriff". Dietmar Erlacher legte sich in dieser Hinsicht bereits mit Arnold Schwarzenegger an, nun kritisiert er die Verhältnisse in der Kantine am Wiener Landesgericht und macht seinem Ärger entsprechend Luft. Stein des Anstoßes: Ein gekipptes Fenster zwischen Raucher und Nichtraucherbereich.

Er hat wieder zugeschlagen: Nachdem “Rauchersheriff” Dietmar Erlacher bereits Arnold Schwarzenegger wegen Rauchens am Flughafen Salzburg angezeigt hat, ist nun ausgerechnet die Kantine des Landesgerichts Wien ins Visier des überzeugten Nichtrauchers gekommen. Erlacher wirft den Betreibern vor, die gesetzlich vorgeschriebene Trennung zwischen Raucher- und Nichtraucher-Bereich zu missachten.

“Rauchersheriff” schrieb erbostes Mail

Seinen Ärger machte er sich auch in einem Email Luft: “Meine Beobachtungen machte ich am 14. März 2013 . Wie ich am Gang zur Landesgerichtskantine ging, der am Raucherraum vorbeiführt, habe ich Zigarettenrauch gerochen. Ich sah dann, dass die Fenster des Raucherraums gekippt waren. Diese Fenster bilden eine Grenzfläche zum Gang. Die gesetzlich vorgeschriebene räumliche Trennung war also durch das Kippen der Fenster nicht mehr gegeben. Vom Gang her konnte ich durch die Fenster in den Raucherraum sehen. Es waren im Raucherraum Aschenbecher aufgestellt und zum Zeitpunkt dieser Beobachtung haben zwei Lokalgäste geraucht.”

Offene Tür am Wiener Landesgericht

Im Lokal war es Erlacher zufolge nicht besser. “Im Lokal habe ich dann im Nichtraucherraum mit Blick Richtung Raucherraum ein Getränk konsumiert. Die Tür zwischen Raucherraum und Nichtraucherraum war ständig geöffnet. Das Personal ging mehrmals durch die offene Tür – ohne diese zu schließen”, beschrieb der “Raucherheriff”.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Rauchersheriff" zeigte Kantine im Wiener Landesgericht an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen