Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raubmord-Prozess

18 Jahre Haft – so lautete das Urteil im Mordprozess gegen jenen 40-jährigen Feldkircher, der sich vor dem Schwurgericht in Feldkirch verantworten musste.

Der gelernte Koch hatte im März 2001 gemeinsam mit einer Prostituierten im holländischen Zaandjik einen 59-jährigen Pensionisten in dessen Haus erwürgt, ihm mit eimem Stellschlüssel den Schädel eingeschlagen und ihn anschließend in einen Kanal unweit von Amsterdam geworfen. Der Verurteilte, der immer nur zum Faktum des Raubes geständig war, erbat sich Bedenkzeit. Das Urteil ist somit noch nicht rechtskräftig.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Raubmord-Prozess
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.