Raub in Wien Donaustadt und Floridsdorf – Festnahme

Bilderbox
Bilderbox
Kurz nach 08.00 Uhr wurde am 27. Dezember 2007 die Filiale einer Supermarktkette in Wien Donaustadt, Rennbahnweg, von einer vorerst unbekannten, männlichen Person überfallen.

Der Mann gab vor, Ware bezahlen zu wollen und griff, als die Kassenlade geöffnet war, nach dem Bargeld. Als die Angestellte die Kassenlade schließen wollte, bemerkte sie, dass der Täter eine Faustfeuerwaffe in der Hand hatte und übergab ihm das Geld. Danach flüchtete der Unbekannte.

Wenige Minuten später, gegen 08.20 Uhr, ereignete sich ein Überfall auf eine nahe gelegene Supermarktfiliale in Wien Floridsdorf, Kürschnergasse mit einer ähnlichen Vorgehensweise, wobei sich der Täter ebenfalls einer Faustfeuerwaffe bediente. Im Zuge der eingeleiteten Sofortfahndung wurde auf Grund der Personsbeschreibung der 21-jährige Alexander SCH. angehalten und in weiterer Folge wegen des Verdachts, die beiden Raubüberfälle verübt zu haben, festgenommen. Bei dem Verdächtigen wurde sowohl ein höherer Bargeldbetrag als auch eine Schreckschusspistole sichergestellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Raub in Wien Donaustadt und Floridsdorf – Festnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen