AA

Rapid stellt klar: Schultes Vertrag wird nicht aufgelöst

Bundesligist Rapid Wien ist dieser Tage um Richtigstellung bemüht
Bundesligist Rapid Wien ist dieser Tage um Richtigstellung bemüht ©APA
Laut einigen Berichten der Tageszeitung „Österreich“ soll der Vertrag von Rapid Sportdirektor Helmut Schulte bereits im Sommer wieder aufgelöst werden. Am Donnerstag nahm der Rekordmeister in einer Aussendung dazu Stellung.

„Sportdirektor Helmut Schulte hat beim SK Rapid einen Vertrag, der mindestens bis Ende des Jahres 2013 läuft und es gibt für den Verein keinerlei Veranlassung, diesen vorzeitig zu beenden.“, stellte Rapid in einer Aussendung am Donnerstag klar. Rapid reagierte damit auf die zahlreichen Behauptungen, die laut eigenen Aussagen besonders von der Tageszeitung „Österreich“ in Umlauf gebracht wurden. „Im Juni geht der Sportchef“, war unter anderem in den letzten Tagen zu lesen.

Kein Kontakt zu Peter Pacult

Beim SK Rapid war man zudem bemüht, noch weitere Unwahrheiten aus der Medienwelt zu schaffen. Demnach wurde Schulte, hingegen zahlreicher Behauptungen, sehr wohl „voll in die Entscheidungen“ des Vereins eingebunden.

Auch die Behauptung, dass die Wiener womöglich an einer Rückkehr von Trainer Peter Pacult basteln, wurde zurückgewiesen. General Manager Werner Kuhn sei „mit seinen vielfältigen Aufgaben beim SK Rapid voll ausgelastet“ und hat somit „weder Vertragsgespräche mit Spielern aufgenommen, noch Kontakt mit dem ehemaligen Rapid-Coach Peter Pacult gesucht“, heißt es in der Aussendung von Rapid.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Rapid stellt klar: Schultes Vertrag wird nicht aufgelöst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen