Rapid: Andreas Kuen erneut operiert

Der Rapidler Andreas Kuen fällt schon wieder verletzungsbedingt aus.
Der Rapidler Andreas Kuen fällt schon wieder verletzungsbedingt aus. ©APA/Herbert Neubauer
Rapids verletzungsgebeutelter Mittelfeldspieler Andreas Kuen wird den Saisonstart aufgrund einer Operation verpassen.
Vor-Eröffnung des Allianz-Stadions
Rapid im Cup weiter

Rapid-Mittelfeldspieler Andreas Kuen verpasst den Saisonstart in der tipico-Bundesliga. Der 21-jährige Tiroler unterzog sich am Wochenende einem operativen Eingriff. Dabei wurde ihm ein Überbein im Oberschenkel nahe des Kniebereichs entfernt. Das gab sein Club am Sonntag bekannt. Kuen sollen in zwölf Tagen die Nähte entfernt werden, Anfang August soll er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

“Um weiteren Verletzungen vorzubeugen, war dieser Eingriff sinnvoll”, meinte der neue Rapid-Trainer Mike Büskens. Kuen hatte infolge eines Kreuzbandrisses bereits weite Teile der vergangenen Saison verpasst.

Die erste Bundesligarunde steht in zwei Wochen auf dem Programm. Rapid trifft im ersten Pflichtspiel im neuen Allianz-Stadion am 23. Juli (16:00 Uhr, live auf Sky und im VIENNA.at-Liveticker) auf die SV Ried.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Rapid: Andreas Kuen erneut operiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen