AA

Rakhat Shoraz will sich Mordprozess in Wien stellen

Der Ex-Botschafter Kasachstans in Österreich, Rakhat Shoraz will sich dem Prozess in Wien stellen.
Der Ex-Botschafter Kasachstans in Österreich, Rakhat Shoraz will sich dem Prozess in Wien stellen. ©apa/HBF/Dragan Tatic
Der Ex-Botschafter Kasachstans in Österreich, Rakhat Shoraz (vormals Aliyev) will sich einem Mordprozess in Wien stellen, sollte es in den derzeit laufenden Ermittlungen wegen der Entführung zweier kasachischer Bankmanager zur Anklage kommen.
Auslieferung abgelehnt
Polizist "spionierte" für Kasachen

Das sagte sein Anwalt Manfred Ainedter laut einem Bericht der Tageszeitung “Die Presse” (Samstag-Ausgabe). Weder die Mord- noch die Geldwäschereivorwürfe würden halten, sagte der ebenfalls von Shoraz engagierte Anwalt Otto Dietrich demnach.

Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt gegen Shoraz alias Aliyev wegen dessen mutmaßlicher Beteiligung an der erpresserischen Entführung und Ermordung zweier kasachischer Bankmanager.

Auslieferung nach Kasachstan abgelehnt

Die Auslieferung nach Kasachstan in der Sache hat die österreichische Justiz bisher abgelehnt, weil der Ex-Botschafter und einstige Schwiegersohn von Präsident Nursultan Nasarbajew in seiner Heimat mit keinem fairen Verfahren rechnen könne.

In einem Parallelverfahren untersuchen die Behörden Vorwürfe der Geldwäsche von widerrechtlich erlangtem Vermögen und Untreue durch Shoraz und Mittelsmänner. Wie zuvor bekannt wurde, hatte das Oberlandesgericht Wien (OLG) eine Beschwerde des Wiener Anwalts Christian L. gegen die behördliche Durchsuchung seiner Kanzlei und Privatadresse abgewiesen.

Shoraz derzeit in Malta – nicht versteckt

Shoraz hält sich nach Angaben seines Anwaltes Ainedter in Malta auf: “Er wohnt dort, er versteckt sich nicht”, sagte er der “Presse”.

Der Anwalt der Opfer in dem Mordfall an den kasachischen Bankmanagern, Gabriel Lansky, sagte am Freitag, dass die Ergebnisse der Hausdurchsuchung nun bei den Geldwäsche-Ermittlungen als Beweise verwendet werden könnten und auch für die Ermittlungen wegen Entführung und Erpressung relevant wären.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rakhat Shoraz will sich Mordprozess in Wien stellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen